Finanzdienstleistungen

Der russische Gesetzgeber gibt Regeln und Normen zur Kontrolle des Devisenverkehrs vor, die deren Beschränkungen zur Folge hat.

Bei Auslandszahlungen, deren Höhe 50 000 USD übersteigt, muss ein Handelspass eröffnet werden (s. Rubrik Vertragswesen) Auch dies bedarf Erfahrung seitens des russischen Vertragspartners sowie eine korrekte Erstellung der Dokumenten seitens des ausländischen Vertragspartners. Für Unternehmer, die in diesem Bereich noch keine Erfahrung sammeln konnten, empfiehlt sich einen unserer Fachleute zu konsultieren, denn auch hier sind böse Überraschungen leider nicht selten.

Besonders wichtig ist eine korrekte Vorbereitung bei Geschäften, die keine Warenlieferungen darstellen, wie z.B. Dienstleistungen.

Wir beraten Sie gern bei Fragen zur Finanzdienstleistungen und, falls gewünscht, übernehmen gern die komplette Abwicklung Ihres Geschäfts nach oder von Russland - vom Vertragsabschluss über Lieferung und bis hin zur Zahlung.